Wir über uns

Soester Malschule e.V.  -  Karl Richard Jauns


Die Idee

zur Gründung der „Soester Malschule“ entstand durch das Beispiel der „Emdener Malschule“ von Henri Nannen.

Der Künstler              

Karl Richard Jauns sowie die Kunstpädagoginnen Gabriele Fuhlrott und Karin Steig entwickelten ein gemeinsames Konzept für eine Kindermalschule in Soest.

Nach einjähriger Planungsphase wurde am 2. Februar 1987 die „Soester Malschule“ durch die drei Gründungsmitglieder eröffnet. Der enorme Ansturm von Kindern und Eltern am Eröffnungstag und die zahlreichen Anmeldungen zeigten, dass die Malschulidee auf großes Interesse stieß.

Karl Richard Jauns hat mit seinem praktischen und fachlichen Wissen als Künstler die Ziele der Malschule geprägt. Mit seiner engagierten und menschlichen Art hat er die Kinder für das kreative Malen begeistert und offen werden lassen.

Leider starb er am 20. Juli 1990. Mit ihm verloren wir einen Künstler, Kollegen und Freund, der uns alle in seine „Schule des Sehens“ mitgenommen hat. Sein Stil und seine Erfahrung haben unsere Zusammenarbeit in der Malschule grundlegend beeinflusst und in seinem Sinne führen wir unsere Arbeit weiter.

Das Anliegen

ist es, die schöpferischen Anlagen von Kindern aufzuspüren und zu fördern und im freien Umgang mit den drei Grundfarben die Begeisterung für das Malen zu wecken.

Die Freude

am kreativen Tun in kleinen Gruppen ohne jeglichen Leistungs- und Zensurendruck steht im Vordergrund und wird von den Malschülern als „Weg zu sich selbst“ empfunden.

Inzwischen haben wir, aufgrund unserer Erfahrungen, das  Angebot erweitert. Die fortgeschrittenen Malschüler setzen in Ateliergruppen vielfältige malerische und grafische Techniken um.